SACHSPENDEN

An unseren Spendenannahme-Terminen nehmen wir in unseren Lager in Dillenburg-Frohnhausen, Industriestraße 26 saubere und gebrauchsfähige Sachspenden gerne gegen eine kleine Spende (sie müssen ja auch noch etwa 1.500 km transportiert werden) an. Ihre Sachspenden werden von uns direkt in die Ukraine gebracht und dort nach Abwicklung der Zollformalitäten durch unsere Partner an Bedürftige verteilt. Deshalb sollte Kleidung nur in tragfähigem Zustand und sauber abgegeben werden. Andere Sachspenden müssen gebrauchsfähig, voll funktionsfähig und nicht defekt sein.

Bedenken Sie bitte immer: Es ist eine Beleidigung für jeden Bedürftigen, ihm verschmutzte Kleidung oder defekte Hilfsgüter anzubieten. Auch diese Menschen haben eine Würde, die man achten muss.

Wir nehmen z. B. folgende Sachspenden an:
– Kleidung für Damen, Herren, Kinder und Babys
– Schuhe für Damen, Herren, Kinder und Babys
– Bettwäsche, Handtücher
– Spielsachen (keine batteriebetriebenen, kein Kriegsspielzeug, keine Bücher,    keine Filme, keine CDs)
– Fahrräder (voll funktionsfähig!)
– Kinderbetten, Kinderstühlchen (keine Autositze)
– Babyzubehör
– Reinigungs- und Pflegeprodukte
– Inkontinenzprodukte, Windeln
– Bastel-, Schreib- und Malutensilien
– Handarbeitsmaterialien (Stoffe, Garne, Wolle, Nähzubehör)
– Kühl- und Gefrierschränke (FCKW-frei)
– Kochtöpfe, Kochlöffel, Schöpfkellen für Großküchen
– Werkzeuge für Schlosser und Schreiner

Es kann hier nicht alles genannt werden. Sollten Sie zur Spendenabgabe noch Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne.

Bringen Sie Ihre Sachspenden in festen Plastiksäcken oder großen Kartons, gerne vorsortiert nach Damen-, Herren-, Kinderkleidung, Unterwäsche, Bettwäsche, Schuhe …

Wir nehmen keine Möbel oder Haushaltsgegenstände (Geschirr, Gläser, kleine Töpfe, Dekoartikel …) an!