Archiv für den Autor: News

Nachruf

Die Ukrainehilfe Breitscheid St. Laurentius Gemeinschaft e. V. trauert um ihr langjähriges Mitglied, Freund und Gönner Joachim Holler aus Mittenaar-Ballersbach, der am Mittwoch, 28. April 2021 verstorben ist.

Joachim Holler fuhr im April 2001 das erste Mal mit einem Transport der Ukrainehilfe Breitscheid mit in die Ukraine. Dort konnte er sich von der Not der Menschen überzeugen und war fortan ein engagierter Mitstreiter für die gute Sache. Bei der Ukrainehilfe Breitscheid hat er die christliche Nächstenliebe ganz nach seinen Glaubensprinzipien in die Tat umgesetzt.

Inzwischen wurden aus seinem Engagement bereits 17 Transporte, an denen Joachim Holler im LKW oder später im Begleitbus teilnahm. Mit Joachim Holler verliert das Team der Ukrainehilfe Breitscheid einen aktiven und hilfsbereiten Mitstreiter und guten Freund. Sein Tod reißt eine große Lücke in eine gute Vereinsgemeinschaft. Mit dem Team der Ukrainehilfe Breitscheid trauern auch die Partner in der Ukraine, die Joachim Holler ebenfalls als einen hilfsbereiten guten Freund kennenlernen durften.

Lageröffnungen 2021

Leider können/dürfen wir unser Lager in Dillenburg-Frohnhausen derzeit Corona bedingt noch nicht öffnen.

Bitte stellen Sie auch keine Sachspenden einfach am Eingang ab. Das Lager ist nicht besetzt, Ihre Spenden stehen dann längere Zeit im Freien und sind Wind und Wetter ausgesetzt und müssten ggfls.. von uns entsorgt werden. Das ist sicher nicht in Ihrem Sinne!
Sobald wir unser Lager wieder öffnen dürfen, erfahren Sie dies an dieser Stelle und in der heimischen Presse.
Wir bitten vielmals um Ihr Verständnis – bleiben Sie gesund!

Start in die Saison 2020

Unsere Winterpause ist zu Ende und wir starten in die neue Saison 2020 mit der ersten Lageröffnung am 7. März 2020 von 9:30 Uhr – 12:30 Uhr im Lager in Dillenburg-Frohnhausen zur Spendenannahme.

Hier sind Helfer/innen zum Sortieren, Verpacken und Einlagern der Sachspenden herzlich willkommen!!!

Ja, ist denn schon Weihnachten?

Seit vielen Jahren führt die Ukrainehilfe Breitscheid die Aktion „Weihnachtspäckchen von Herzen“ für ukrainische Kinder durch. Die von Spendern und den Mitgliedern liebevoll gepackten Weihnachtspäckchen werden im Kinderheim in Pidkamin an hörgeschädigte Kinder im Alter von 3 – 18 Jahren verteilt. Aber auch Kinder aus sozial schwachen Familien in Brody, Volodymyr-Volynsky und Umgebungen dürfen sich über die Weihnachtspäckchen freuen, wie auch in den umliegenden Kinderheimen. Viele dieser Kinder bekommen keine Weihnachtsgeschenke, außer den Päckchen aus Deutschland. Das lässt Kinderaugen leuchten. Deshalb findet auch in diesem Jahr wieder die Aktion „Weihnachtspäckchen von Herzen“ der Ukrainehilfe Breitscheid statt.

Weihnachtspäckchen dürfen nur neue Geschenke enthalten und können bis einschließlich 21.09.2019 im Lager in Dillenburg-Frohnhausen, Industriestraße 26, abgegeben werden oder bei folgenden Sammelstellen:

Ballersbach – Joachim Holler, Am Scheidt 10
Breitscheid – Heinrich Benner, Tiergartenstraße 2
Dillenburg – Berthold Weber, Rehgartenstraße 1
Driedorf – Dietmar Balschun, Erfurter Straße 9
Eiershausen – Klaus Zimmermann, Arthel 5
Haiger – Irmgard Dörrich, Aubachstraße 23 (ab 15.09.2019)
Herborn – Versicherungsmakler Thomas Bieberle, Hauptstraße 109 (Mo. – Fr. 9 – 15.00 Uhr)
Hörbach – Gerlinde Krüner, Herborner Str. 6
Manderbach – Karl-Heinz Rohn, Sechsheldener Straße 11
Rittershausen – Iris Apel, Am Helgenstück 24

Die Ukrainehilfe Breitscheid macht darauf aufmerksam, dass bei den Sammelstellen für Weihnachtspäckchen keine Sachspenden angenommen werden können, nur die Weihnachtspäckchen!

Derzeit wird der 71. Hilfstransport in die Ukraine vorbereitet, der am 04. Oktober 2019 starten soll. Zur Spendenannahme ist das Lager in Dillenburg-Frohnhausen, Industriestraße 26 am 07., 14. und 21. September samstags von 9.30 – 12.30 Uhr geöffnet. Mobile Spenden-Annahmen finden am 14. September in Haiger, OBI-Parkplatz von 9.00 – 12.30 Uhr und in Herborn, Herkules-SB-Markt von 9.30 – 12.00 Uhr am LKW der Ukrainehilfe Breitscheid statt, bitte nur saubere und intakte Sachspenden abgeben. Helfer zum Sortieren und Verpacken der Spenden sind im Lager gerne gesehen. Für die Verladung der LKWs am 27. und 28. September werden dringend Helfer benötigt.

GESUCHT!

Im Mai fand unser 70. Hilfstransport in die Ukraine statt. Auf vier Lkws hatten wir fast 50 Tonnen Hilfsgüter geladen, die vor Ort vielen Bedürftigen, Straßenkindern, Kinderheimen, Psychiatrie, Krankenhäusern, Altenheimen und Kindergärten zugute kommen. Herzlichen Dank an alle Spender, die dazu beigetragen haben, an alle Helferinnen und Helfer, die im Lager die Spenden sortierten, verpackten und auf die Lkws verluden, und nicht zuletzt an alle Fahrer, die ihre Freizeit opferten und sich auf die 8-tägige Reise begaben, um Bedürftigen Hilfe zu bringen.

In Brody bat man uns um folgende dringend benötigte Dinge:

  • Gebrauchte Feuerwehrschläuche
  • Arbeitskleidung
  • Arbeitsschuhe!

Gerne würden wir den Wunsch erfüllen und beim nächsten Transport im Oktober die Spenden mitnehmen.

Aber auch wir brauchen Hilfe:  

In unserem Lager in Dillenburg-Frohnhausen, Industriestraße 26 (bei Sitzmöbelfabrik Krenzer) werden die Sachspenden jeweils am ersten Samstag im Monat, und ca. vier Wochen vor einem Transport jeden Samstag, jeweils von 9.30 – 12.30 Uhr angenommen, von fleißigen Helferinnen/Helfern sortiert und je nach Bestimmungsort in verschiedene Kartons verpackt. Altersbedingt und auch durch Todesfall sind uns einige Helferinnen/Helfer weggebrochen, so dass wir unser Team erweitern wollen/müssen. Wir sind ein Team aus Helferinnen/Helfern jeder Altersstruktur und haben an der humanitären Arbeit viel Spaß. Für das leibliche Wohl ist bei den Packaktionen auch stets gesorgt.

Wir würden uns sehr freuen, bei unseren nächsten Annahme- und Packterminen viele „neue Gesichter“ zu sehen. Wenn Sie selbst nicht helfen können, vielleicht kennen Sie jemanden, der eine Aufgabe sucht und Zeit hat, uns zu unterstützen. Schauen Sie doch einfach mal an einem der Samstage (03.08., 31.08., 07.09., 14.09. 21.09., 05.10. und 03.11.2019) im Lager vorbei.

Sollten Sie noch Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne, rufen Sie einfach mal an: Tel. 02777-912952

DANKE

Am Samstag, 20. Oktober 2018 um 23.00 Uhr ging der 69. Hilfstransport zu Ende. Alle Fahrer kamen müde, aber wohlbehalten, wieder zu Hause an. In einer Kurzandacht dankten alle für die Bewahrung während dieser Reise.

Trotz einer Reifenpanne auf der Hinreise verlief die restliche Fahrt reibungslos und alle waren sich einig, dass es eine erfolgreiche und harmonische Fahrt war. Das Wetter spielte mit und auch an den Grenzen gab es keine Probleme, so dass diese schnell bewältigt werden konnten und die jeweiligen Ziele frühzeitig erreicht wurden. Alle ukrainischen Partner nahmen dankbar die zahlreichen Sachspenden entgegen, die nach der Zollfreigabe an Bedürftige verteilt werden. Besonders groß war die Freude über 1.240 liebevoll gepackte Weihnachtspäckchen, die am 19. Dezember, dem ukrainischen Nikolaustag, an die die Kinder verteilt werden. Das lässt Kinderaugen strahlen!

Dank an alle Fahrer, die zu einer gelungenen Fahrt beigetragen haben, sowie an die zahlreichen Helfer, die im Vorfeld die Sachspenden sortiert, verpackt, eingelagert und schließlich auf die LKWs geladen haben.

Einen besonderen Dank an alle Spender, die mit Sach- und Geldspenden diesen Transport erst ermöglicht haben, ebenso an alle Gruppen, Kreise, Kirchengemeinden, Vereine und Privatpersonen, die sich an der Aktion „Weihnachtspäckchen von Herzen“ auch in diesem Jahr wieder so zahlreich beteiligten.

25-jähriges Jubiläum

Anlässlich unseres 25jährigen Jubiläums,
das wir am 19.08.2017 im Lager Dillenburg-Frohnhausen feierten, haben wir eine Broschüre erstellt. Diese kann HIER heruntergeladen werden.

Film